Für die Jugend:

Der Erlös der Eintrittseinnahmen kommt der Jugendfußballabteilung der TSG zugute.

Wo Jünter zaubert, Loddar ledert und Effe predigt: Wenn der gebürtige Mönchengladbacher Heinz-Georg Breuer, seit 30 Jahren Redakteur bei der Goslarschen Zeitung, aus seinem im März bei der Leipziger Buchmesse vorgestellten Erstlingswerk „Und täglich schießt die Fohlenelf“ – Sechs Jahrzehnte mit Borussia Mönchengladbach“ liest, geht es beileibe nicht nur um Fußball.

Der Autor, vor Ort besser bekannt als „Schorse“ und unter dem Kürzel „hgb“ hat die Fohlen seit der ersten Hälfte der 1960er Jahre zunächst als junger Fan, dann als Journalist in Mönchengladbach und schließlich bis heute als distanzierter Beobachter begleitet. Das ergibt einen soziokulturellen Streifzug durch sechs Jahrzehnte Bundesrepublik unter mehrfachem Perspektivenwechsel zwischen den Lebensmittelpunkten Niederrhein und Harz.

Zur Lesung gehört auch ein elfminütiger ZDF-Fernsehbeitrag des damaligen Ost-West-Magazins „Kennzeichen D“ von 1981 über eine im Buch detailliert beschriebene abenteuerliche Busfahrt zum UEFA-Cup-Spiel der Borussia beim 1. FC Magdeburg. Die Kopie des Films befindet sich m Privatbesitz des ältesten Borussia-Fanclubs von 1975 und gilt mittlerweile als Rarität, nachdem 1999 große Teile des Magazinbestandes bei einem Brand des ZDF-Archivs in Berlin-Tempelhof vernichtet worden sind.

Karten für diese Veranstaltung zum Preis von 10 Euro (Schüler 8,-Euro, Kulturklub-Mitglieder 5 Euro, jeweils incl. MWST und Servicegebühr) sind erhältlich im Kulturklub-Büro (Buchhandlung Hoffmann), Telefon 05322 / 1888, in der Buchhandlung „Am Schloß“, DER-Reisebüro Klubgartenstraße sowie:

und in der Sportparkgaststätte bei Gastwirt und Abteilungsleiter Andreas Schrutek !

 

 

 

Ehepaar Christa und Manfred Liebau und Irmchen Deike haben die Vitrine in der Bummelallee neu eingerichtet. Hier ist das Resultat

Besucher seit 05.07.12:
Visitor Counter